• Laura Orda
    ist neue Württembergische Meisterin im Einzel U13
  • Herren1
    Herbstmeister in der Verbandsliga
  • Mädchen 1
    Herbstmeister in der Landesliga
  • Weihnachtsfeier 2019
+++ Auf Grund der aktuellen Lage und der Empfehlung der Stadt entfällt bis auf Weiteres das Training +++

Information zu Corona

Über die außerordentliche Hauptausschusssitzung des VFL Sindelfingen haben wir die Vorgabe der Stadt Sindelfiingen erhalten:

Es ist untersagt die Sporthallen zu benützen. Diese werden hermetisch abgeschlossen. Auch Versammlungen etc. sind bis zum 30.04. verboten.

Somit findet bis auf Weiteres kein Tischtennis-Training statt.

Auch wird unsere Jahreshauptversammlung verschoben.

Siehe auch: Amtliche Bekanntmachung der Stadt Sindelfingen

Sponsoren

Dienstag, 07 April 2020

(tho) Auch wenn der eine oder andere Spielgewinn mehr drin gewesen wäre, so stand die Auftaktniederlage der Sindelfinger Regionalligafrauen gegen die DJK Offenburg II zumeist außer Frage. Mit 2:8 mussten Maria Schuller & Co. gegen die Südbadenerinnen passen. 

weiterlesen ...

(tho) Als optimale Vorbereitung für die in wenigen Tagen beginnenden Tischtennissaison hat sich der Gültlinger Buchentalcup bei diversen Vereinen in der Umgebung bewährt. Ein weiterer Vorteil: Bei allem Wettkampfehrgeiz gehen die Ergebnisse dieses Einladungsturniers nicht in das Tischtennisranking ein, sodass zuweilen recht ungezwungen um den Turniersieg geschmettert werden kann. Diesmal setzte sich der VfL Sindelfingen gegen die hochkarätig besetzte Konkurrenz durch.

weiterlesen ...

(tho) Überwiegend sorgenfrei möchten die höherklassigen Tischtennisteams des VfL Sindelfingen die Saison bestreiten, die Mitte September mit zahlreichen Punktspielen auf regionaler und überregionaler Ebene startet. Drei Mannschaften stehen beim VfL besonders im Fokus: Die Frauen I in der dritten Liga visieren mit veränderter Aufstellung einen sicheren Mittelfeld an, Regionalliga-Aufsteiger VfL II hofft auf den Klassenerhalt. Und dann wäre da noch das junge Männerteam, das als Neuling das Abenteuer Verbandsklasse angeht.

weiterlesen ...

(tho) Nicht erst seit kurzer Zeit boomt das Damentischtennis in Sindelfingen. Schon in den letzten Spielzeiten war der Aufwärtstrend beim VfL vor allem im Leistungssportbereich nicht aufzuhalten. Eine Situation wie in der kommenden Saison gab es in Sindelfingen noch nie: Neben der ersten Mannschaft, die weiterhin in der dritten Bundesliga um Punkte schmettert, spielen die Frauen II, die bisher in der Oberliga waren, fortan eine Etage höher in der Regionalliga. Nur gut, dass die Verantwortlichen in Sindelfingen dabei auf spielstarkes Personal zurückgreifen können. Wie beispielsweise auf Rückkehrerin Melanie Strese. Das 27-jährige Eigengewächs des VfL kehrte nunmehr nach einigen Jahren in Belgien wieder zu den Wurzeln zurück – und will in der dritten Liga für Furore sorgen.

weiterlesen ...

(tho) Die Fahrt ins südbadische Rheinmünster-Schwarzach hat sich für die Sindelfinger Tischtennisspielerinnen Natalie Bacher und Hannah Sauter gelohnt. Beim baden-württembergischen Ranglistenturnier überzeugten die beiden VfL-Akteure mit sehenswerten Spielen und den zufriedenstellenden Abschlussplatzierungen acht und elf.

weiterlesen ...

(tho) Der Holzgerlinger Bernd Kaltenbach zeigte sich nach der neunstündigen Verbandsrangliste der Damen und Herren in Stuttgart äußerst zufrieden. „Organisatorisch hat heute alles geklappt“, sagte er in Funktion als Ressortleiter Erwachsenensport im Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern. Noch mehr freute sich vermutlich Melanie Strese über den Turnierverlauf, der Sindelfinger Rückkehrerin gelang ein beeindruckendes Comeback.

weiterlesen ...