• Gratulation!!
    Damen 1 wird Meister in der Regionalliga SüdWest (es fehlen Meli und Eli)
  • Glückwunsch zum Aufstieg!
    Herren 4 gewinnt Kreisliga A Relegationsspiel in Rohrau

Termine

13.07.2019 (Sa)
Inklusionstag
20.07.2019 (Sa)
Abteilungsausflug
12.10.2019 (Sa)
Bezirksmeisterschaften Jugend in Sifi
09.11.2019 (Sa)
Bezirksmeisterschaften Aktive in Schönaich
13.03.2020 (Fr)
Skifahren im Zillertal

Übersicht Spielbetrieb (click-TT)

Spieler gesucht!!

Die 2. Herren Manschaft ist auf der Suche nach neuen Spielern. Das Team spielt auch in der nächsten Saison in der Herren Landesklasse Gr. 6. Gerne könnt Ihr einfach zu uns ins Traning kommen oder per Mail Kontakt mit  lukas.coulon(..at..)tischtennis-sindelfingen.de aufnehmen.

Wir freuen uns auf Euch!

Sponsoren

Mittwoch, 26 Juni 2019

Saisonvorschau allgemein und Start in 3. Liga und Regionalliga

(tho) Überwiegend sorgenfrei möchten die höherklassigen Tischtennisteams des VfL Sindelfingen die Saison bestreiten, die Mitte September mit zahlreichen Punktspielen auf regionaler und überregionaler Ebene startet. Drei Mannschaften stehen beim VfL besonders im Fokus: Die Frauen I in der dritten Liga visieren mit veränderter Aufstellung einen sicheren Mittelfeld an, Regionalliga-Aufsteiger VfL II hofft auf den Klassenerhalt. Und dann wäre da noch das junge Männerteam, das als Neuling das Abenteuer Verbandsklasse angeht.

Am 24. September startet die erste Frauen-Mannschaft mit einem Auswärtsspiel beim TB Wilferdingen in ihre dritte Bundesligasaison. Mit den beiden Rückkehrerinnen Melanie Strese (weilte in Belgien, wir berichteten) und Natalie Bacher, die im Rahmen eines Au-Pair-Programms einige Monate in Neuseeland verbrachte, präsentiert sich das Team im Vergleich zur Vorsaison mit einem veränderten Gesicht. Dafür kann bis auf weiteres nicht mehr auf Nathalie Richter zurückgegriffen werden, die ab September für die Dauer von zwölf Monaten einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst in Ghana absolviert und „vor allem auch als starke Doppelspielerin dem Team fehlen wird“, sagt Trainer Oliver Appelt. Mit Topspielerin Xu Yanhua, die wie im Vorjahr vor allem die wichtigsten Spiele bestreiten wird, sowie Defensivkünstlerin Jasmin Lorenz bleibt das vordere Paarkreuz des VfL unverändert. Was auf Grund der 20:4-Einzelbilanz dieser beiden Spielerinnen in der vergangenen Rückrunde auch nicht weiter verwundert.

Der Vorrundenterminplan des VfL in der 3. Liga:

Samstag, 24.09.2016  18 Uhr  TB Wilferdingen –VfL
Sonntag, 25.09.2016 14 Uhr TTC 1946 Weinheim – VfL
Sonntag, 02.10.2016 14 Uhr VfL – BSC Rapid Chemnitz
Sonntag, 16.10.2016 14 Uhr VfL – TTG Süßen
Samstag, 05.11.2016 18 Uhr VfL – TuS Fürstenfeldbruck
Samstag, 19.11.2016 14 Uhr VfL – SV SCHOTT Jena
Samstag, 03.12.2016 18 Uhr VfL – TSV Schwabhausen II
Sonntag, 04.12.2016 14 Uhr TV 1921 Hofstetten – VfL
Sonntag, 11.12.2016 14 Uhr NSU Neckarsulm – VfL

Die zweite Mannschaft der Frauen kam nachträglich noch in den Genuss des Regionalliga-Aufstiegs und will dort seine Konkurrenzfähigkeit unter Beweis stellen. Trainer Appelt sieht den TTC Dietlingen als Hauptkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, der TTC Bietigheim-Bissingen mit dem großen Talent Alexandra Kaufmann und der TSV Betzingen um die ehemalige Böblinger Bundesligaspielerin Alexandra Schankula (früher Urban) sind für die Beantwortung der Meisterfrage verantwortlich. Besonders gespannt ist man im Sindelfinger Lager auf das Abschneiden von Neuzugang Hannah Sauter, der 17-jährige Neuzugang spielte zuletzt noch zwei Klassen tiefer beim TTC Mühringen. Zusammen mit den erfahrenen Spielerinnen Maria Schuller, Elke Philipp und Uschi Kohn sowie Youngster Alina Frey (15) fällt für Hannah Sauter am 17. September beim Heimspiel gegen den DJK Offenburg II der Startschuss in die neue Spielzeit.

Die dritte Mannschaft in der Landesliga und ein weiteres Team in der Bezirksliga belegen, dass beim VfL Sindelfingen im Damenbereich nicht nur der Spitzen-, sondern auch Breitensport an der Tagesordnung ist.

Auch im Männerbereich geht es in der Saison 2015/2016 mit vier Mannschaften an den Start, einer weniger als im vergangenen Jahr. „Mit unseren beiden Mannschaften in der Verbandsklasse und der Bezirksliga wollen wir frühzeitig den Klassenerhalt perfekt machen und dann möglichst im oberen Drittel angreifen“, gibt Abteilungsleiter Carsten Seeger die Zielsetzung vor. „Aber erst einmal freuen wir uns, dass wir seit 2003 wieder mit der ersten Mannschaft in der zweithöchsten württembergischen Liga an den Start gehen können und ich bin sehr zuversichtlich, was den weiteren Weg der Jungs angeht. Gerade die Youngsters Mika Pickan, Sven Stolz und Thomas Barth sind noch längst nicht am Ende ihrer Entwicklung angelangt. Mir ist da überhaupt nicht bange. Bei normalem verletzungsfreien Verlauf dürfte unsere Mannschaft nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben und kann mittelfristig vielleicht sogar weiter nach oben schielen.“ Hoch motiviert nahmen einige der Nachwuchsspieler in den Sommerferien an einem Saisonvorbereitungslager in Tschechien teil, das vom langjährigen Sindelfinger Spitzenspieler Petr Machulka auf die Beine gestellt wurde. Am 17. September geht es im Aufsteigerduell gleich gegen den TV Calmbach mit seinem starken Regionalliga-Neuzugang Ralf Neumaier.

Sollte die erste Mannschaft des VfL überwiegend in Bestbesetzung antreten können, würde auch der VfL II in der Bezirksliga davon profitieren. In der Aufstellung Daniel Bacher, Michael Gaa, Matthias Finkbeiner, Neuzugang Simon Ulmer (kam aus Schönaich), Daniel Stephan und Martin Goihl hat der Vorjahresfünfte durchaus das Potenzial für einen vorderen Mittelfeldplatz. Carsten Seeger: „Deutlich schwerer wird es, wenn ständig in der Ersten ausgeholfen werden muss.“

Die Männer III mit den Youngsters Thomas Pfaundler und Danijel Domuz in der Kreisliga sowie die Vierte um Kapitän Helmut Augsburger in der Kreisklasse A-Nord komplettieren das Feld bei den Männern.