• Erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften
  • Herren1
  • Mädchen 1

Sponsoren

Dienstag, 28 Mai 2024

Spieltagsbericht 11./12.2.23

(tho) Nach dem Coup gegen den Tabellenführer SSV Schönmünzach II in der Vorwoche landeten die Verbandsliga-Frauen des VfL Sindelfingen III beim Gastspiel in Betzingen wieder auf dem Boden der Tatsachen, beim 5:8 setzte es die dritte Saisonniederlage. D

ie 13-jährige Leonie Müller musste sich im Spitzeneinzel der 43 Jahre älteren Ingrid Reiner mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben, gewann aber ihre weiteren zwei Einzel, genauso wie Elisabeth „Eli“ Kronich. Am hinteren Paarkreuz waren indes die Betzingerinnen obenauf, hier konnte der VfL nur einmal durch Laura Orda punkten. Da auch beide Doppel in die Binsen gingen, reichte es nicht zum Unentschieden.

Im Duell zweier Landesliga-Aufsteiger bestätigte der VfL Sindelfingen II seine deutlich bessere Tabellenposition gegenüber dem TTC Ottenbronn II, in starker Besetzung setzte man sich im Nordschwarzwald mit 9:4 durch. Die Ottenbronner indes verzichteten auf den Einsatz ihres recht starken Griechen Giorgios Makris. Dennoch hatten die Sindelfinger in der Anfangsphase diverse Probleme, vor allem, als am Spitzenpaarkreuz zwei Einzel an den Gegner gingen. Beim Stand von 4:4 legte der VfL eine Schippe drauf, die Fünfsatzsiege von Glenn Frey über Julian Haußer und von Daniel Bacher über Michael „Holzi“ Holzhausen (beide nach 0:2-Satzrückstand) waren letztendlich der Dosenöffner für den am Ende doch noch ungefährdeten Erfolg. Für die Sindelfinger Punkte sorgten außerdem Martin Finkbeiner, Martin Herm (je 2), Matthias Finkbeiner und zwei Doppel. Mit 15:9 Punkten wahrte der VfL Sindelfingen seine Chancen auf Relegationsplatz zwei.