• Erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften
  • Herren1
  • Mädchen 1

Sponsoren

Freitag, 02 Dezember 2022

BW TOP 12 und 16 Ranglistenturniere Jugend 15 und 19 2022 in Gerstetten

BW TOP 12 und 16 Ranglistenturniere Jugend 15 und 19 2022 in Gerstetten Volker Arnold

(tho) Wenige Tage vor Ferienbeginn traf sich die baden-württembergische Tischtennisjugend in Gerstetten zum letzten Kräftemessen auf Topniveau. Beim Top 12- bzw. Top 16-Ranglistenturnier ging es um die Qualifikation zu den hochkarätigen DTTB-Bundesranglistenturnieren Top 48. Als Siegerin bei den Mädchen 19 qualifizierte sich die Neu-Sindelfingerin Victoria Merz direkt für die November-Ausspielung auf Bundesebene.

Von dem bekannten rauen Klima auf der Ostalb war an einem hochsommerlichen Wochenende in Gerstetten nichts zu spüren, schon gar nicht in der Georg-Fink-Halle, wo es mit zunehmender Turnierdauer doch immer wärmer und auch stickiger wurde. Den jungen Protagonisten schien dies nichts auszumachen, in den vier Konkurrenzen wurde hochklassiger Tischtennissport zelebriert. Einziger Wermutstropfen: Gleich fünf Talente mussten verletzungsbedingt im Laufe der Veranstaltung die Segel streichen.

10:0 Spiele, 30:8 Sätze – in beeindruckender Manier spielte sich Victoria Merz durch die beiden Turniertage von Gerstetten. Bereits im Vorfeld ließ sich abschätzen, dass sie zusammen mit Thi Minh Thu Nguyen (SU Neckarsulm) das Geschehen bei den Mädchen 19 diktieren würde. „Es war mein Ziel, bis zum Aufeinandertreffen mit Minh Thu alle Spiele zu gewinnen“, sagte die 18-jährige, die in der kommenden Saison sowohl bei den Drittliga- als auch bei den Regionalligafrauen des VfL Sindelfingen an den Start geht. So kam es dann am frühen Sonntagnachmittag auch zum „Endspiel“ zwischen den beiden Spielerinnen, das Merz bei einem ausgelassenen Matchball im vierten Satz doch noch mit 11:8, 10:12, 11:6, 10:12 und 11:6 zu ihren Gunsten entschied. Wie schon im Vorjahr verbuchte „Vici“ gegen ihre Neckarsulmerin Kontrahentin das bessere Ende für sich. Abwehrspielerin Cheyenne Paul (TTSV Kenzingen) landete mit einer 8:2-Bilanz auf dem dritten Platz.

Bei den Mädchen 15 musste sich die Sindelfingerin Leonie Müller in der Vorrundengruppe nur knapp Anna Gaiser (TV Öschelbronn) in fünf Sätzen geschlagen geben, dennoch konnte sich die 6:1-Bilanz nach dem ersten Turniertag sehen lassen. Im weiteren Verlauf musste sich die 13-jährige nur noch der späteren Siegerin Paulina Friebe (TSV Korntal) geschlagen geben, so dass es für die Schwarzwälderin im VfL-Trikot noch auf’s Podest reichte.