• Erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften
  • Herren1
  • Mädchen 1

Jahreshauptversammlung 2022

Jahreshauptversammlung

 

Training Pfingsten:

In den Pfingstferien findet KEIN Jugendtraining statt,
Aktive können freitags ab 19:30 Uhr trainieren.

Sponsoren

Mittwoch, 29 Juni 2022

Spieltagsbericht 19./20.3 3. Bundesliga und Regionalliga

(tho) Für die Sindelfinger Tischtennisfrauen in der dritten Bundesliga und der Regionalliga setzte es am vergangenen Wochenende drei Niederlagen. Vermutlich wären diese auch in Bestaufstellung nicht vermeidbar gewesen, doch „dank“ einiger Coronafälle in der Sindelfinger Tischtennisabteilung war man schlichtweg chancenlos.

So mussten nicht nur Spielerinnen, die eigentlich eingeplant gewesen wären, zuhause bleiben, auch Trainer Oliver Appelt konnte die Partien seiner Schützlinge nur über die modernen Kommunikationsmöglichkeiten mitverfolgen. Das letzte Heimspiel der Drittligadamen war zugleich auch das letzte von Eva Jurkova, die sich nach drei Spielzeiten beim VfL nun entschied, wieder in ihrer slowakischen Heimat Tischtennis zu spielen. Gegen die TTG Süssen ließ sich im Doppel mit Fatme El Haj Ibrahim (3:0 gegen Katharina Sabo/Amelie Fischer) und im Einzel gegen die ehemalige Busenbacher Bundesligaspielerin Katharina Sabo ihre Klasse aufblitzen. Trotz Führung im entscheidenden fünften Satz reichte es indes nicht zum Sieg über die unorthodox spielende Inderin Mallika Bhandarkar. Die beiden Zähler mit Beteiligung von Eva Jurkova waren dann auch die einzigen bei der 2:6-Niederlage in diesem württembergischen Derby. Beim Gegner punktete unter anderem Ann-Katrin Ziegler am hinteren Paarkreuz, die Lehenweilerin spielt seit 2016 bei der TTG.

Beim jungen Team des VfL Sindelfingen II geht es in den letzten Saisonspielen vornehmlich darum, weiter Spielpraxis auf hohem Niveau zu sammeln, ehe es dann eine Etage hinunter in die Oberliga geht. Gegen die DJK Offenburg II verkaufte sich der VfL teuer, geriet nach dem 0:2-Fehlstart aus den Doppeln aber gleich ins Hintertreffen. Die 12-jährige Fatme El Haj Ibrahim trumpfte in den Spitzeneinzeln auf, sie gewann sowohl gegen Alisa Spinner als auch gegen die routinierte Petra Heuberger, die Mitte der 2000er Jahre auch schon im Böblinger Bundesligateam spielte. Den dritten Zähler besorgte Leonie Müller, die gegen Lisa Gäßler noch ein Ausrufezeichen setzte. Endstand: 3:7.

In der Sonntagspartie beim TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof war derweil für das Regionalliga-Team nichts drin. Zwar schnupperten Gracia Rentschler und Leonie Müller bei ihren Fünfsatzniederlagen gegen Felina Busch am Sindelfinger Ehrenpunkt, doch es setzte beim 0:10 die Höchststrafe.