• Voller Erfolg!
    Trainingslehrgang unter der Leitung von Mozza Bojic
  • Tischtennis Herren
    1. Saison Verbandsliga
  • Tischtennis Damen
    Regionalliga

Termine

31.03.2019 (So) 08:30 Uhr - 17:00 Uhr
Schwerpunktrangliste Jugend U11-U18
04.05.2019 (Sa) 10:00 Uhr -
Relegationsspiele-Verbandsspielklassen

Übersicht Spielbetrieb (click-TT)

Ausschuss VfL Sindelfingen

Anfang 2018 haben wir einen Ausschuss gegründet.

Dieser Ausschuss besteht aus dem Vorstand und aus engagierten Vereinsmitgliedern.

Bei den Ausschusssitzungen bekommt man einen detailierten Einblick in anstehende Veranstaltungen und Events.
Wir planen, lachen und diskutieren miteinander.
Jedes Vereinsmitglied ist eingeladen am Ausschuss mitzuarbeiten.

Sponsoren

Samstag, 23 März 2019

Spieltagsbericht 2./3.3.2019 (Frauen-Oberliga)

(tho) Die Oberliga-Frauen des VfL Sindelfingen II mussten beim TTC Dietlingen die erste Rückrundenniederlage einstecken. Eine Niederlage, die mit 1:8 recht deutlich ausfiel und dementsprechend auch nicht sonderlich schmerzte. Zumal beim starken Tabellendritten im Vorfeld nicht unbedingt mit einem Remis oder gar einem Sieg gerechnet wurde.

Neben der erfolgreichen Rückrundenserie riss im badischen Keltern-Dietlingen auch die imposante Siegesserie von Natalie Bacher, die sich im Einzel einer famos aufspielenden Eva Rentschler mit 17:19, 9:11, 15:13 und 8:11 beugen musste. „Wäre der erste Satz gekommen, hätte das Spiel vielleicht einen anderen Verlauf genommen“, sagte Natalie Bacher nach der Partie – und zollte ein Lob an ihre Kontrahentin. „Eva ist eine sehr sichere und gute Spielerin und hat in der Rückrunde auch noch kein Spiel verloren. Unabhängig von diesem Einzel waren wir heute alle nicht so wahnsinnig toll drauf.“ Natalie Bacher musste auch im Doppel mit Katharina Huber gratulieren („das haben wir ein wenig verschenkt“), so dass der TTC mit einer aufbauenden 2:0-Führung in die Einzel ging. Und diese verliefen insgesamt recht eindeutig, da neben Bacher, die im Spitzeneinzel gegen Lea Dürr den VfL-Ehrenpunkt besorgte, nur noch Tran Le Ai Trinh in den Genuss eines Satzgewinns kam. Nun heißt es Mund abwischen und den Fokus auf die nächste Partie legen. Am 23. März muss im Kellerduell gegen den TTC Singen ein Sieg her, dann wäre der Klassenerhalt für die VfL-Zweite in trockenen Tüchern.