• Laura Orda
    ist neue Württembergische Meisterin im Einzel U13
  • Herren1
    Herbstmeister in der Verbandsliga
  • Mädchen 1
    Herbstmeister in der Landesliga
  • Weihnachtsfeier 2019
+++ Auf Grund der aktuellen Lage und der Empfehlung der Stadt entfällt bis auf Weiteres das Training +++

Information zu Corona

Über die außerordentliche Hauptausschusssitzung des VFL Sindelfingen haben wir die Vorgabe der Stadt Sindelfiingen erhalten:

Es ist untersagt die Sporthallen zu benützen. Diese werden hermetisch abgeschlossen. Auch Versammlungen etc. sind bis zum 30.04. verboten.

Somit findet bis auf Weiteres kein Tischtennis-Training statt.

Auch wird unsere Jahreshauptversammlung verschoben.

Siehe auch: Amtliche Bekanntmachung der Stadt Sindelfingen

Sponsoren

Freitag, 10 April 2020

TTBW-Ranglistenfinale 2017 in Dietlingen

(tho) Im badischen Dietlingen trafen sich nach der Sommerpause die jeweils besten zwölf Damen und Herren zum baden-württembergischen Ranglistenfinale. Bei der zweitägigen Veranstaltung unter Gesamtleitung des Holzgerlingers Bernd Kaltenbach (Vizepräsident Sport Tischtennis Baden-Württemberg) nahemn auch die beiden Sindelfinger Drittligaspielerinnen Melanie Strese und Hannah Sauter teil.

Zu einem frühen Zeitpunkt in der Saison waren an den zwei Turniertagen nicht nur eine gute Frühform, sondern auch eine dementsprechende körperliche Verfassung vonnöten, um den Anforderungen gerecht zu werden. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ setzten sich am Ende nicht ganz unerwartet die ehemalige Busenbacher Bundesligaspielerin Katharina Sabo (TTG Süßen) und der Grünwettersbacher Drittligaspieler Florian Bluhm durch.   

Melanie Strese, die sich mit einem siebten Platz bei der Vorrangliste für dieses prestigeträchtige Turnier qualifizierte, musste sich am ersten Turniertag gleich zu Beginn im vereinsinternen Duell gegen Hannah Sauter nach fünf Sätzen geschlagen geben. Nach zwei weiteren Niederlagen ließ sie jedoch den Kopf nicht hängen und konnte am Abend mit einer 3:3-Bilanz noch zufrieden Zwischenbilanz ziehen. Unter anderem gelang ihr die Wiedergutmachung beim Fünfsatzerfolg über die erst 11-jährige Annett Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen), gegen die sie beim Vorturnier noch passen musste. Spielerischer Höhepunkt des zweiten Tages war der Viersatzerfolg über die spätere Viertplatzierte Kathrin Hessenthaler von Drittligakonkurrent NSU Neckarsulm. Am Ende reichte es für Strese mit einer 4:6-Bilanz zu Rang sechs.

Hannah Sauter wurde auf Grund der Absage einer Spielerin für die Dietlinger Rangliste nachnominiert. Mit drei Siegen über Strese, Anja Skokanitsch (TuS Metzingen) und Anja Eichner (DJK Sportbund Stuttgart) gelangen der 18-jährigen diverse Achtungserfolge, die letztendlich mit Rang neun bei diesem Top 12-Turnier belohnt wurden.