Spieler gesucht!!

Die 2. Herren Manschaft ist auf der Suche nach neuen Spielern. Das Team spielt auch in der nächsten Saison in der Herren Landesklasse Gr. 6. Gerne könnt Ihr einfach zu uns ins Traning kommen oder per Mail Kontakt mit  lukas.coulon(..at..)tischtennis-sindelfingen.de aufnehmen.

Wir freuen uns auf Euch!

Sponsoren

Samstag, 21 September 2019

Mannschaftsmeisterschaft Mädchen U15

Platz 15 für unsere Mädchen bei den Mannschaftsmeisterschaften U15 letzes Wochenende in Böblingen. 
Etwas enttäuscht verließ am Sonntag Vormittag unsere Mädchenmannschaft die Tischtennishalle in Böblingen. An zwei Tagen hatten sie bei den würrtembergischen Mannschaftsmeisterschaften gekämpft und lange standen die Chancen bei ihrer ersten Teilnahme auf eine bessere Platzierung offen.

Gleich im ersten Spiel mussten Laura, Neele, Eva, Sude und Ola gegen Untergröningen (später an Platz 2) an die Platte. Lediglich Sude schaffte es einen Satz gegen das überstarke Team für sich zu Sude brachte uentscheiden. Deutlich besser sah es im 2. Spiel des Tages gegen Korntal aus, bei dem bis zum Schluss der Sieg zum greifen nah war. Nach den beiden Doppeln und den ersten beiden Einzeln stand es 2:2, nachdem Ola ihr Spiel im 5. Satz abgeben musste übernahmen unsere Gegner kurzzeitig die Führung, ehe Sude mit ihrem gewonnenen Einzel den Ausgleich erzielte. Laura schaffte es anschließend das Spiel gegen die Nummer 1 aus Korntal in drei Sätzen für sich zu entscheiden. Deutlich mehr Mühe hatte Neele ins Spiel zu kommen und musste ihrer Gegnerin nach einem starken ersten Satz dann doch gratulieren. Jetzt entschieden die letzten beiden Spiele. Unermüdlich kämpften Sude und Ola um jeden Punkt und bei beiden ging es bis in den fünften Satz. Während Sude Nervenstärke bewies und den letzten Satz gewann, unterlag Ola im letzten Satz in der Verlängerung (alle 3 Gewinnsätze von Korntal in der Verlängerung).

Mit einem Unentschieden ging es fast nahtlos ins letzte Gruppenspiel gegen Schwäbisch Gmünd. Auch hier gingen wir nach den Doppeln mit einem 1:1 in das erste Einzel. Hier blieb Neele chancenlos gegen die deutlich stärkere Nummer 1, Laura konnte ihr Einzel in einem knappen 5. Satz für sich entscheiden und damit in Punkten wieder aufholen. Danach zeigte sich in den weiteren Einzeln die Stärke der Gegner im hinteren Paarkreuz. Sowohl Ola als auch Sude gratulierten ihren Gegnern nach jeweils drei Sätzen. Auch Laura und Neele erging es in ihren 2. Einzeln nicht anders, auch wenn nach zwei gewonnen Sätzen von Laura noch eine Chance blieb.

Nach zwei verlorenen Spielen und einem Unentschieden, genau wie Korntal entschieden schlussendlich die gewonnen Sätze aller Spiele die Platzierung und es reichte auf Platz 3 in der Gruppe. 
Damit stand als Gegner Sielmingen für die Zwischenrunde und damit das letzte Spiel am Samstag fest. 

Gewohnt ausgeglichen verliefen die ersten Spiele, wenn auch die Ergebnisse sehr deutlich ausfielen. Sowohl in den Doppeln als auch in den ersten sechs Einzeln, endeten die Spiele nach drei Sätzen. Mit einem Zwischenstand von 4:4 ging es in die letzten beiden Spiele. Uns war klar sollte nur einer sein Spiel gewinnen, muss der andere mindestens einen Satz für sich entscheiden um ein weiterkommen in der KO-Runde als Gewinner zu ermöglichen. Sude startete sehr gut in ihr Spiel, ging mit zwei Sätzen in Führung ehe sich das Spiel drehte. Ab dem dritten Satz fand sie nicht mehr in ihr Spiel, ihre Gegnerin führte bis zum Schluss und konnte so auch den fünften Satz für sich entscheiden. Eva lag an der Nachbarplatte inzwischen schon 0:2 hinten, kämpfte mit dem Aufschlag ihrer Gegnerin. Im dritten Satz erspielte sie sich dann aber eine Führung und holte auf. Es ging in den vierten Satz und auch dieser startete vielversprechend. Doch auch die Gegnerin aus Sielmingen bewies Durchhaltevermögen, wehrte 5 Satzbälle von Eva ab und entschied den Satz so noch für sich.

Auch wenn damit feststand, wir würden am Sonntag um die letzten Plätze spielen, war es im Spiel eine sehr starke Leistung von allen Mädels. 
In den Platzierungsspielen am Sonntag stand uns mit Leonberg/Eltingen ein bekannter Gegner bevor. Bereits in der Landesliga haben wir während der Runde gegeneinander gespielt. Gleich zu Beginn dann die schlechte Nachricht, Laura ist krank und kann nicht spielen. Trotz einer kompletten Mannschaft verringerten sich unsere Chancen auf einen Sieg ohne unsere Nummer 1 stark, zumal Eva nun ins vordere Paarkreuz aufrutschte. Doch die Mädels ließen sich nicht entmutigen und kämpften auch in geschwächter Form bis zum Schluss. Gleich zu Beginn zeigten Neele und Eva im Doppel Durchhaltevermögen und gewannen im 5. Satz, während Ola und Sude wenig Chancen hatten. Chancenlos war auch Eva in ihrem Einzel gegen die vier Jahre ältere Talia, sowie Neele in ihren Spielen gegen Sophie und Talia. Stärker starteten Sude und Ola in ihr Spiel, wobei beide (Ola nach dem 5 Satz und Sude nach dem 4. Satz) ihren Gegnern schlussendlich gratulierten. Da auch die Platzierungsspiele im KO-System ausgetragen wurden, endete damit das Turnier für uns. 

Da unsere Mädels alle noch relativ jung sind und wir die nächsten zwei Jahre noch in dieser Aufstellung spielen dürfen, werden wir im nächsten Jahr möglichst wieder dabei sein und dann erneut angreifen. Mit mehr Spielerfahrung, einem weiteren Jahr Training und hoffentlich keinen Krankheitsausfällen ist dann sicherlich auch ein höherer Platz erreichbar.

Alle Ergebnisse findet ihr hier.