Sponsoren

Dienstag, 28 Mai 2024

(tho) Die Drittligafrauen des VfL Sindelfingen präsentierten sich beim TuS Fürstenfeldbruck nicht wie ein Absteiger. Das sieglose Schlusslicht verkaufte sich bei der 3:6-Niederlage gut und schnupperte phasenweise sogar an einem Unentschieden. Für eine positive Überraschung sorgten die Regionalligafrauen, die dem Favoriten aus Offenburg beide Zähler abknöpften. In der Verbandsklasse bleiben die Männer I nach einem erfolgreichen Doppelspieltag auf Titelkurs.

weiterlesen ...

(tho) Der TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof, wie er ganz ausgeschrieben heißt, gehört nicht zu den Lieblingsgegnern der Sindelfinger Regionalliga-Frauen. Bereits in der Vorrunde unterlag man mit 1:8, nun machte man wenigstens zwei Zähler mehr.

weiterlesen ...

(tho) Das Regionalliga-Team vom VfL Sindelfingen II muss sich seit dem vergangenen Wochenende wohl definitiv keine Sorgen mehr um den Erhalt der Liga machen. Zwar unterlag das Team um Maria Schuller beim Sportbund Stuttgart mit 5:8, doch am Sonntag wurden im Bezirksderby bei Aufsteiger TTV Gärtringen die erhofften zwei Zähler verbucht.

weiterlesen ...

(tho) Ohne ein Punktspiel absolvieren zu müssen, baute das Verbandsklasse-Team des VfL Sindelfingen die Tabellenführung aus – der Gegner aus Staig trat gar nicht erst an. Die Frauenteams in der Landesliga und Landesklasse mussten hingegen an die Tische, waren dort aber auch nicht sonderlich gefordert und fuhren ungefährdete Erfolge ein. Am Ende ungefährdet war auch der zweite Saisonsieg der Landesklasse-Männer.

weiterlesen ...

(tho) Erwartungsgemäß gab es für die Regionalliga-Frauen in der Partie bei Spitzenreiter TSV Betzingen nichts zu holen. Eine höhere Priorität lag am Wochenende beim schwierigen Auswärtsspiel der Verbandsklasse-Männer in Ulm, das mit Neuzugang Ivan Takac recht klar mit 9:3 gewonnen wurde. Und es kam noch besser: Da Titelkonkurrent Ergenzingen unterlag, eroberte der VfL mit diesem Sieg die Tabellenführung zurück.

weiterlesen ...

(tho) Großkampftag in der Sindelfinger Tischtennis-Abteilung, gleich sieben der acht Aktiventeams waren am Wochenende im Einsatz. Dabei gab es unter anderem eine deutliche Niederlage der Drittligafrauen, ein starker Auftritt der Regionalliga-Frauen und ein dramatisches Bezirksderby in der Männer-Verbandsklasse.

weiterlesen ...