• Laura Orda
    ist neue Württembergische Meisterin im Einzel U13
  • Herren1
    Herbstmeister in der Verbandsliga
  • Mädchen 1
    Herbstmeister in der Landesliga
  • Weihnachtsfeier 2019
+++ Auf Grund der aktuellen Lage und der Empfehlung der Stadt entfällt bis auf Weiteres das Training +++

Information zu Corona

Über die außerordentliche Hauptausschusssitzung des VFL Sindelfingen haben wir die Vorgabe der Stadt Sindelfiingen erhalten:

Es ist untersagt die Sporthallen zu benützen. Diese werden hermetisch abgeschlossen. Auch Versammlungen etc. sind bis zum 30.04. verboten.

Somit findet bis auf Weiteres kein Tischtennis-Training statt.

Auch wird unsere Jahreshauptversammlung verschoben.

Siehe auch: Amtliche Bekanntmachung der Stadt Sindelfingen

Sponsoren

Freitag, 29 Mai 2020

(tho) In den Spielklassen auf überregionaler Ebene gingen die beiden Sindelfinger Tischtennisteams jeweils über die volle Distanz. Während sich die Regionalligafrauen mit 7:7 bei der TTG Süßen II durchaus anfreunden konnten, mussten die Verbandsklasse-Männer beim TV Rottenburg eine bittere 7:9-Niederlage einstecken.

weiterlesen ...

(tho) Mit dem erhofften Sieg über das Team aus Jena haben sich die Drittligafrauen des VfL Sindelfingen für’s erste aus der kritischen Tabellenregion verabschiedet. Mit einem nunmehr ausgeglichenen Punktekonto können Xu Yanhua & Co. gelassen den kommenden Aufgaben entgegenblicken.

weiterlesen ...

(tho) Die Drittligafrauen des VfL Sindelfingen streben am Samstag im Heimspiel gegen den SV Schott Jena ihren zweiten Saisonsieg an. „Es wird Zeit, dass wir endlich wieder einmal zwei Punkte einfahren“, gibt Trainer Oliver Appelt die Devise vor dem Spiel gegen den noch sieglosen Tabellenletzten aus. Und die Zeichen stehen gut.

weiterlesen ...

(tho) Der Ausflug nach Bietigheim-Bissingen entwickelte sich für die Regionalliga-Frauen des VfL Sindelfingen zum erwarteten, kurzen Intermezzo. Klar mit 1:8 musste der VfL beim Topfavoriten Farbe bekennen, ersatzgeschwächt wurde allerdings auch nicht mit einem spannenden Spielverlauf gerechnet.

weiterlesen ...

(tho) Es gab Momente, da war man als Zuschauer an diesem launigen Abend in der Sindelfinger Sommerhofenhalle schlichtweg überfordert. Kaum hatte man den Fokus auf das Einzel von Timo Boll gerichtet, schon vernahm man von anderen Zuschauern begeisternde Ah’s und Oh’s, als diese am Nebentisch bei Tischtennis-Mozart Jan-Ove Waldner zuschauten. Beim vom VfL Sindelfingen ausgerichteten Munzer-Cup stimmte die Mischung zwischen Spitzensport und einer gewissen Portion Slapstick – und 750 Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten.

weiterlesen ...

(tho) Neben dem Punkt, der beim 5:5 gegen den TuS Fürstenfeldbruck ergattert wurde, gab es aus Sicht der Sindelfinger Drittligafrauen noch etwas Positives zu berichten: Melanie Strese feierte am hinteren Paarkreuz nach längerer Verletzungspause ein erfreuliches, weil schmerzfreies Comeback.

weiterlesen ...