• Tischtennis Herren
    Aufstieg in die Verbandsliga
  • Glückwunsch
    Herren 2 verhindert Abstieg in der Relegation
+++ Unser Neuzugang Tim Ackermann sucht ab 1.12. eine Wohnung im Raum Sifi/BB-Stuttgart für 2 Personen ca. 60m². +++ Martin Wintermantel ist auf der Suche nach einer barrierefreien Wohnung in der Umgebung von Sindelfingen. Also bitte Augen und Ohren offen halten. +++

Termine

Spielpläne: myTischtennis.de

31.08.2018 (Fr) 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Training - Sommerferien
04.09.2018 (Di) 17:30 Uhr - 19:30 Uhr
Training - Sommerferien
07.09.2018 (Fr) 17:30 Uhr -
Training - Sommerferien
15.09.2018 (Sa)
Saisoneröffnung/1. Spieltag und Grillfest
30.11.2018 (Fr)
Jahresabschlussfeier

Ausschuss VfL Sindelfingen

Anfang 2018 haben wir einen Ausschuss gegründet.

Dieser Ausschuss besteht aus dem Vorstand und aus engagierten Vereinsmitgliedern.

Bei den Ausschusssitzungen bekommt man einen detailierten Einblick in anstehende Veranstaltungen und Events.
Wir planen, lachen und diskutieren miteinander.
Jedes Vereinsmitglied ist eingeladen am Ausschuss mitzuarbeiten.

Sponsoren

Spieltagsbericht 26./27.11.2016

(tho) In den Spielklassen auf überregionaler Ebene gingen die beiden Sindelfinger Tischtennisteams jeweils über die volle Distanz. Während sich die Regionalligafrauen mit 7:7 bei der TTG Süßen II durchaus anfreunden konnten, mussten die Verbandsklasse-Männer beim TV Rottenburg eine bittere 7:9-Niederlage einstecken.

Ohne die privat verhinderten Maria Schuller und Alina Frey war man sich im Sindelfinger Lager über die schwere Aufgabe bei der abstiegsbedrohten Drittligareserve der TTG Süßen durchaus bewusst. So stellten diesmal die Youngsters Natalie Bacher und Hannah Sauter das vordere Paarkreuz, während die routinierten Uschi Kohn und Olivia Pfadenhauer an den hinteren Positionen ihr Glück versuchten. Während des gesamten Spiels gelang es keinem der beiden Teams, sich in irgendeiner Form abzusetzen, an den jeweiligen Paarkreuzen wurden stets die Punkte geteilt. Süßens Nummer eins Martina Bechtel (ehemals Keller) war dabei nicht zu bezwingen, dafür punkteten Natalie Bacher und Hannah Sauter gegen die frischgebackene Mutter Janine Scherer. Am hinteren Paarkreuz war Verlass auf Uschi Kohn, die beide Einzel zu ihren Gunsten entschied und auch im Doppel mit Olivia Pfadenhauer überzeugte. Trainer Oliver Appelt: „Mit dem Punkt bin ich durchaus zufrieden, ebenso mit dem bisherigen positiven Verlauf in der Saison. Wir haben schon jetzt bewiesen, dass der Aufstieg in die Regionalliga nicht nur als Abenteuer zu sehen ist. Nun wollen wir zum Saisonabschluss gegen Gau-Odernheim noch ein positives Punktekonto erzielen.“ Die Ergebnisse am Spitzenpaarkreuz: Sauter – Bechtel 9:11, 10:12, 8:11; Bacher – Scherer 11:8, 11:7, 11:9; Bacher – Bechtel 6:11, 5:11, 10:12; Sauter – Scherer 11:7, 11:7, 11:9.

Die Männer I des VfL mussten bei ihrem Gastspiel in Rottenburg auf Martin Finkbeiner verzichten, dafür nahm sich Patrik Schellhaus Zeit für einen Einsatz in der Verbandsklasse. Schellhaus war dann auch gleich an zwei Punkten für sein Team beteiligt. Dennoch reichte es am Ende beim Vorjahres-Vizemeister nicht zum erhofften Punktgewinn. Was auch daran lag, dass drei der vier Doppel in die Binsen gingen und die Rottenburger trotz eines 3:6-Rückstands nicht die Flinte ins Korn warfen und rechtzeitig noch die Kurze kriegten. Einen starken Auftritt hatte Youngster Sven Stolz gleich zu Beginn, als er Rottenburgs langjährigen Topmann Abass Ekun mit 11:1 im fünften Satz in beeindruckener Manier abfertigte. Gänzlich ohne Satzverlust blieb Thomas Barth bei seinen beiden Auftritten am mittleren Paarkreuz. Außerdem punkteten Petr Machulka und Mika Pickan. Der Fokus gilt nun der wichtigen Partie am kommenden Samstag gegen den Vorletzten TTC Reutlingen.