• Tischtennis Herren
    Aufstieg in die Verbandsliga
  • Glückwunsch
    Herren 2 verhindert Abstieg in der Relegation

Termine

Kein Training in den Pfingstferien
6.6.18 Spielerversammlung Aktive 19:30 Uhr Cavallino

Übersicht Spielbetrieb (click-TT)

Ausschuss VfL Sindelfingen

Anfang 2018 haben wir einen Ausschuss gegründet.

Dieser Ausschuss besteht aus dem Vorstand und aus engagierten Vereinsmitgliedern.

Bei den Ausschusssitzungen bekommt man einen detailierten Einblick in anstehende Veranstaltungen und Events.
Wir planen, lachen und diskutieren miteinander.
Jedes Vereinsmitglied ist eingeladen am Ausschuss mitzuarbeiten.

Sponsoren

Tischtennis VfL Sindelfingen Neuzugang Hannah Sauter (17)

(tho) Hannah Sauter gehörte in der vergangenen Saison zu den besten Spielerinnen in der Damen-Verbandsliga. Da verwundert es nicht, dass einige Vereine auf das 17-jährige Talent vom TTC Mühringen aufmerksam wurden. Letztendlich konnte die Empfingerin, die derzeit am Nagolder Berufskolleg zur Schule geht, dem Werben des VfL Sindelfingen nicht widerstehen, in der kommenden Spielzeit geht Hannah Sauter im Regionalligateam des VfL an den Start.

Bereits bei den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen, die im Juni in Pforzheim stattfanden, wurde Sauter von VfL-Coach Oliver Appelt an der Spielfeldumrandung betreut. Mit durchschlagendem Erfolg, wie sich an Platz fünf in der Endabrechnung des Damen-A-Wettbewerbs festmachen ließ. Nach dem Turnier hatte Thomas Holzapfel die Gelegenheit, mit dem ehrgeizigen Sindelfinger Neuzugang ein kurzes Gespräch zu führen.

Thomas Holzapfel: Wie kamst du zum Tischtennis und wo hast du deine ersten Schläge gemacht?

Hannah Sauter: Meine ersten Ballwechsel absolvierte ich beim TTC Mühringen, meinem Heimatverein, bei dem ich bislang immer spielte. Meine Mutter hat früher schon Tischtennis gespielt und hat meinen Bruder und mich für den Sport begeistert. Sie war auch meine erste Trainerin, später hat mich dann unser Jugendtrainer Frank Bolanz gefördert.

Thomas Holzapfel: Was waren deine bislang größten Erfolge?

Hannah Sauter: Im Einzelsport war der zweite Platz beim baden-württembergischen Top24-Turnier mein größter Erfolg, zudem bin ich württembergische Meisterin im Doppel bei der U 15- und U 18-Jugend. Im Mannschaftsport war der Aufstieg in die Verbandsliga mit dem TTC Mühringen ein Highlight.

Thomas Holzapfel: Wie sieht dein derzeitiges Trainingspensum aus?

Hannah Sauter: Seit Oktober des vergangenen Jahres trainiere ich mindestens einmal pro Woche in Sindelfingen unter Leitung von Oliver Appelt. Dort wird dann hauptsächlich mit den Damen der ersten Mannschaft trainiert. Insgesamt stehe ich unter der Woche drei Mal am Tisch.

Thomas Holzapfel: Zuerst einmal bist du ja für die zweite Mannschaft eingeplant. Wie hast du reagiert, als du gehört hast, dass es bei den VfL-Damen II nachträglich noch mit dem Aufstieg in die Regionalliga klappt?

Hannah Sauter: Darüber hab ich mich riesig gefreut. Die Oberliga ist ja schon eine coole Klasse, aber die Regionalliga ist jetzt natürlich eine noch größere Herausforderung.

Thomas Holzapfel: Was sind kurz- und längerfristig deine sportlichen Ziele?

Hannah Sauter: Mit der zweiten Mannschaft hoffe ich auf einen Platz im gesicherten Mittelfeld. Toll wäre es natürlich, eine positive Bilanz am hinteren Paarkreuz zu erreichen. Sollte ich die Gelegenheit haben, ein paar Einsätze in der ersten Mannschaft zu bekommen, möchte ich einfach nur versuchen, mein bestes Tischtennis zu spielen. Langfristig wäre es mein Ziel, Stammspielerin in der dritten Bundesliga zu werden.

Thomas Holzapfel: Was gab den Ausschlag für den Wechsel nach Sindelfingen?

Hannah Sauter: Hauptsächlich war es die Herausforderung, in einer höheren Klasse zu spielen. Es gab auch noch ein paar Anfragen von anderen Vereinen, aber nach Rücksprache mit meinen Eltern haben wir uns für den VfL entschieden. Ich könnte mir durchaus vorstellen, hier einige Jahre zu bleiben. Aber zuerst einmal richte ich den Blick auf die kommende Saison und die ersten Spiele.