• 2017
    Inklusionstag
  • Tischtennis Frauen
    3. Bundesliga Süd

Termine

Training in den Faschingsferien:
Dienstag 13.2. und Freitag 16.2. zu gewohnten Zeiten.


21.3.18 Jahreshauptversammlung

Übersicht Spielbetrieb (click-TT)

Einladung Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung am 21.3.18 20 Uhr im Al Paradise mit Neuwahlen.

1) Begrüßung
2) Ehrungen
3) Berichte
4) Aussprache zu Punkt 3
5) Entlastungen
6) Neuwahlen
7) Anträge (vorher schriftlich an Vorstand)
8) Verschiedenes

Derbytag 2017 mit SV Böblingen

(tho) Das Motto „Aller guten Dinge sind drei“ gilt für den Sindelfinger-Böblinger Tischtennisderbytag nur bedingt. Wenn es nach den Verantwortlichen der beiden Tischtennisabteilungen geht, soll der Derbytag, der am Samstag zum dritten Mal stattfand, auch zukünftig ein Mal im Jahr seine Wiederholung finden. Aus sportlicher Sicht zeigte sich der VfL Sindelfingen auch diesmal nicht in Gastgeberlaune und gewann die Gesamtwertung mit 5:2.

„Das hat wieder richtig Spaß gemacht“, sagte VfL-Abteilungsleiter Carsten Seeger nach dem Derbytag mit der SV Böblingen, an dem gleichzeitig sieben Punktspiele zwischen Teams der beiden Tischtennis-Großvereine – von der Landesliga bis hinunter zur Kreisliga - über die Bühne gingen. Genauso wie sein Böblinger Counterpart Jürgen Golicki, der vor einigen Monaten die Abteilungsleiterrolle von Frank Tartsch übernahm, war auch Sindelfingens Oberbürgermeister Bernd Vöhringer von der gemeinsamen Veranstaltung positiv angetan. Vöhringer drückte in der Begrüßungsansprache seine Freude über die Annäherungsaktivitäten der beiden Tischtennisabteilungen aus und stellte deren gutes Verhältnis heraus. Von irgendwelchen Animositäten, wie es sie vor langer Zeit einmal gab, will heutzutage sowieso keiner der Protagonisten noch irgendetwas wissen. Bevor man am Abend noch in geselliger Runde über aktuelle und frühere Begebenheiten im Tischtennissport fachsimpelte, stand allerdings der sportliche Wettstreit im Vordergrund. So hatte Abteilungsleiter Carsten Seeger auf den abermaligen Gewinn der Gesamtwertung gehofft, was seinem Verein auch diesmal gelang. „Ich hatte optimistisch auf ein 4:3 für uns getippt. Dass es dann sogar zu einem 5:2 reichte, lag an unserer dritten Jungen-Mannschaft, die doch recht überraschend ihr Derby gewinnen konnte“, resümierte Seeger, der selbst beim Kreisligaspiel der Sindelfinger Männer III gegen Böblingens Dritte mitwirkte. Dabei kam es zum sportlichen Vergleich der beiden Abteilungsleiter, das Seeger gegen Golicki glatt in drei Sätzen für sich entschied.

Von besonderer sportlicher Bedeutung war der Städtevergleich bei den Frauen in der Landesliga, wo der VfL Sindelfingen III mit Bettina Gaa, Sarah Zeitter, Christiane Erbacher und Tran Le Ai Trinh mit einem 8:4-Erfolg die Tabellenführung erfolgreich verteidigte und tags drauf im Spitzenspiel gegen Schwenningen (8:3) der Meisterschaft einen großen Schritt näher kam. Sarah Zeitter brachte im Derby Böblingens Topspielerin Sarah Wagner deren zweite Saisonniederlage bei. Ohne Andrea Leutritz und durch kampflos abgegebene Partien von Heike Baltzer stand die SVB auf verlorenem Posten.

Lediglich zwei Stunden dauerte die Partie in der Männer-Bezirksliga. In starker Aufstellung mit Martin Finkbeiner, Daniel Bacher, Matthias Finkbeiner, Simon Ulmer, Daniel Stephan und Martin Goihl ließ die VfL-Zweite die abstiegsgefährdete SVB II nicht zur Entfaltung kommen und gewann mit 9:1. Den Böblinger Ehrenpunkt ergatterte das Doppel Marcel Manis/Johannes Zimmermann. In der Kreisliga setzten sich die Sindelfinger nicht unerwartet mit 9:5 durch, dabei erwiesen sich Lukas Coulon, Volker Lörcher, Carsten Seeger und Hanno Kreuter als eifrigste Punktesammler. Bei den personell dezimierten Gästen setzten sich Hubert Wnuck, Timo Jagenteufel und Manfred Schneider in den Einzeln in Szene.

Im Jugendbereich bewies die SV Böblingen, dass sie sich in Sachen Nachwuchsarbeit derzeit auf einem sehr guten Weg befindet. Sowohl in der Verbandsklasse, der höchsten Spielklasse in der Jugend, als auch in der Bezirksliga gewannen die beiden SVB-Teams mit 6:3 gegen die Gastgeber. Christian Köhler und Phu Mai waren die Erfolgsgaranten in der ersten Mannschaft, bei der SVB II war Kai Bernreuther an der Hälfte der Böblinger Spielgewinne beteiligt.  In der Jungen-U 18-Kreisliga überraschte der VfL Sindelfingen III mit einem 6:4-Erfolg über Böblingen IV, Nadim Ben Alaya hielt sich dabei im Doppel und in seinen beiden Einzeln am hinteren Paarkreuz schadlos. Bei den Mädchen waren Mareike Spiess, Jutta Bradfisch und Laura Orda für die Böblinger Youngsters noch eine Nummer zu groß, der VfL gewann mit 6:1.

Die Sindelfinger Teams präsentierten sich am Samstag mit ihren neuen Trikots, die rechtzeitig zu Beginn der Rückrunde geliefert wurden. Zusammen mit einer stattlichen Kulisse sorgten diese für ein ansprechendes Ambiente. Carsten Seeger: „Gerade für die Jugendlichen war dieser Derbytag eine reizvolle Veranstaltung, da sie bei ihren Punktspielen deutlich mehr Zuschauer hatten als normalerweise üblich. Vor allem von Seiten der Eltern waren einige zum Anfeuern gekommen und auch einige Alt-Sindelfinger ließen es sich nicht nehmen, dem Großkampftag einen Besuch abzustatten. Auf jeden Fall soll es 2018 eine Wiederauflage des Derbytags geben.“

Die Partien des 3. Sindelfinger-Böblinger Derbytags im Überblick:

Mädchen U 18-Bezirksklasse VfL Sindelfingen I – SV Böblingen I 6:1

Jungen U 18-Verbandsklasse VfL Sindelfingen I – SV Böblingen I 3:6

Jungen U 18-Bezirksliga VfL Sindelfingen II – SV Böblingen II 3:6

Jungen U 18-Kreisliga VfL Sindelfingen III – SV Böblingen IV 6:4

Damen-Landesliga VfL Sindelfingen III – SV Böblingen II 8:4

Herren-Bezirksliga VfL Sindelfingen II – SV Böblingen II 9:1

Herren-Kreisliga VfL Sindelfingen III – SV Böblingen III 9:5