+++ Unser Neuzugang Tim Ackermann sucht ab 1.12. eine Wohnung im Raum Sifi/BB-Stuttgart für 2 Personen ca. 60m². +++ Martin Wintermantel ist auf der Suche nach einer barrierefreien Wohnung in der Umgebung von Sindelfingen. Also bitte Augen und Ohren offen halten. +++

Termine

Spielpläne: myTischtennis.de

30.11.2018 (Fr)
Jahresabschlussfeier

Ausschuss VfL Sindelfingen

Anfang 2018 haben wir einen Ausschuss gegründet.

Dieser Ausschuss besteht aus dem Vorstand und aus engagierten Vereinsmitgliedern.

Bei den Ausschusssitzungen bekommt man einen detailierten Einblick in anstehende Veranstaltungen und Events.
Wir planen, lachen und diskutieren miteinander.
Jedes Vereinsmitglied ist eingeladen am Ausschuss mitzuarbeiten.

Sponsoren

Tischtennis-Bezirk Böblingen Bericht Baden-Württ. TOP 16 Ranglistenturnier Jugend U15 und U18 in Neckarsulm

(tho) Zum Saisonabschluss im Einzelsport ermittelten die besten Tischtennis-Jugendlichen Baden-Württembergs in Neckarsulm ihre diesjährigen Ranglistensieger in den Altersklassen U 15 und U 18. Mit Hannah Sauter, Mika Pickan, Thomas Barth und Sven Stolz waren gleich vier Talente vom VfL Sindelfingen dabei, die besten Platzierungen erspielten sich mit der Lehenweilerin Ann-Katrin Ziegler und dem Öschelbronner Michael Engelhardt allerdings Nachwuchsspieler aus außerbezirklichen Vereinen.

 

Bei den U 18-Mädchen marschierte Ann-Katrin Ziegler, die in der neuen Saison das Trikot von Drittligist TTG Süßen überstreift, in beeindruckender Manier durch den ersten Turniertag. Mit sieben Siegen und einer makellosen Satzbilanz (21:0) spielte sie sich in die Favoritenrolle für die Endrunde am zweiten Tag. In dieser musste sie sich lediglich der 14-jährigen Neu-Offenburgerin Jana Kirner hauchdünn mit 15:13, 9:11, 9:11 und 11:13 geschlagen geben. Beide kennen sich aus dem Eff-Eff, spielten sie in der vergangenen Saison doch noch gemeinsam beim TB Wilferdingen. Kirner löste dabei das Ticket zum Top 48-Turnier des DTTB, Ann-Katrin Ziegler darf noch auf die Nominierung hoffen.

Sindelfingens Neuzugang Hannah Sauter bekam es in der Vorrunde bereits mit Ann-Katrin Ziegler durch und musste bei der Dreisatzniederlage passen. Dennoch reichte es der 17-jährigen Empfingerin mit einer 4:3-Bilanz in die Endrunde der besten Acht. Am zweiten Turniertag gelang es Sauter nicht in jeder Phase des Wettkampfs, ihr bestes Tischtennis abzurufen, dennoch konnte sich der sechste Platz im Endklassement durchaus sehen lassen.

In einem starken und ausgeglichenen Teilnehmerfeld bei den U 18-Jungs absolvierte Sindelfingens Mika Pickan ein starkes Turnier. Über Vorrundenplatz drei (4:3 Spiele) gelang dem VfL-Verbandsklassespieler der Sprung unter die besten Acht, wo er ebenfalls mit der Konkurrenz auf Augenhöhe war. Nur knapp nach fünf Sätzen unterlag er Marius Henninger (SpVgg Gröningen-Satteldorf) und Nico Wenger (TTF Altshausen), den späteren Zweiten und Dritten. Kurios: Nico Wenger ging an den beiden Turniertagen in Neckarsulm bis an die Grenze der Belastbarkeit, nachdem er in der Vorrunde alle sieben Partien mit 3:2 Sätzen gewann und auch im weiteren Turnierverlauf bis auf eine Ausnahme immer über die volle Fünfsatzdistanz ging – 54 Sätze gingen am Ende auf das Konto des Altshauseners. Pickans Teamkollegen Thomas Barth und Sven Stolz landeten am Ende auf den Plätzen 14 und 15.

Hochspannend endete die Konkurrenz im U 15-Jungen-Wettbewerb. Lediglich einen Satz trennten die drei Erstplatzierten in der Endabrechnung. Genauso wie der Sieger Fabian Gäßler (TTC Suggental) und der Zweite Jeromy Löffler (TTSF Hohberg) verbuchte der Öschelbronner Michael Engelhardt (TTC Bietigheim-Bissingen) 5:2 Siege für sich. Ganz knapp musste Engelhardt den beiden Südbadenern den Vortritt lassen. Das Talent aus dem Gäu darf sich dennoch noch leichte Hoffnungen machen, für das Top 48-Turnier auf Bundesebene nachnominiert zu werden